EN

Inhalt:

Fürstliche Stunden
Veranstalten und Feiern im Orangerietrakt von Schloss Nymphenburg

Aktuelle Konzertveranstaltungen im Orangerietrakt

ALLE ANGABEN SIND OHNE GEWÄHR.

 

Derzeit sind 28 Veranstaltungen eingetragen (Seite 1 von 5):
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | »  
 

9. März 2024 bis 26. Dezember 2024
jeweils 19 Uhr

 

Hubertussaal
Nymphenburger Schlosskonzerte

mehr zu den Nymphenburger Schlosskonzerten / Tickets

Veranstalter/in: Salzburger Konzertgesellschaft mbH
klassik-muenchen.de

Kartenverkauf: Karten erhalten Sie über die Website des Veranstalters oder bei München Ticket.
www.muenchenticket.de


17. März 2024 bis 22. Dezember 2024
jeweils 19.30 Uhr

 

Hubertussaal
Festkonzerte im Hubertussaal

mehr zu den Festkonzerten / Tickets

Veranstalter/in: Bavaria Klassik
www.bavaria-klassik.de


Sonntag,
21. April 2024
11 Uhr

 

Hubertussaal
Matinée der Philludiker
Wolfgang Amadeus Mozart:
Ouvertüre "Die Entführung aus dem Serail" KV 384
   Konstanze Aria "Ach, ich liebte, war so glücklich"
Ouvertüre "Der Schauspieldirektor" KV 486
   Madame Herz Aria "Da schlägt die Abschiedsstunde"
   Mademoiselle Silberklang Aria "Bester Jüngling"
Ouvertüre "Così fan tutte" KV 588
   Fiordiligi Aria "Come scoglio"
Georges Bizet:
Symphonie Nr. 1 C-Dur
Allegro vivo – Andante. Adagio – Allegro vivace – Finale. Allegro vivace

Dirigent: José Jesús Olivetti
Solistin: Seung-Hee Jang Koloratursopran
Moderation: Hans Plank

Veranstalter/in: Philludiker e. V.
www.philludiker.com


Samstag,
27. April 2024
20 Uhr

 

Johannissaal
Originalklang in Schloss Nymphenburg – Musik auf authentischen Instrumenten
Johann Sebastian Bach:
Sonate für Violine solo II, a-Moll, BWV 1003
Partita II in d-Moll für Violine solo, BWV 1004

Cornelia Löscher, Barockvioline
Oliver Andreas Frank, Moderation

Ein seltenes Ereignis schenkt dieser Abend: Bachs unübertreffliche Solowerke für Violine, gespielt von einer Ausnahmegeigerin auf einer Barockvioline. Den Titel "sei solo" - es hätte ja "sei soli" heißen müssen - kann man auch doppeldeutig als "du bist allein" übersetzen. Das gilt nicht nur für die ausführende Musikerin, die sich durch große Kunstfertigkeit bei diesen Stücken quasi selbst begleitet, sondern auch für den Komponisten Johann Sebastian Bach, dessen Frau Maria Barbara zur Zeit der Reinschrift dieser Werke überraschend starb. Möglicherweise deshalb berühren diese äußerst emotionalen Werke noch heute so stark. Bach beschreibt aber nicht nur Gefühle der Trauer, sondern auch der Tröstung, beispielhaft in der welteberühmten Ciaconna der d-Moll-Partita.

Website der Geigerin Cornelia Löscher

Veranstalter/in: Cara Musica München e. V.
www.caramusica.de


Freitag,
3. Mai 2024
19.30 Uhr

 

Johannissaal
ADRIANA VON FRANQUÉ, KLAVIER I CD-Debüt: Filigrane
Die Pianistin Adriana von Franqué gibt ein Release-Konzert zu ihrem Debütalbum „Filigrane“, das kürzlich beim Label GENUIN classics erschienen ist. In „Filigrane” lässt sie Klavierwerke aus Pariser Federn zwischen Romantik und Moderne erklingen. Sphärische Klarheit, feingliedrige Polyphonie und ein schwebendes Klangideal eint die musikalische Sprache der jeweiligen Komponisten. Während des Konzerts erläutert die Künstlerin die gemeinsamen Merkmale, die als sonores Wasserzeichen sichtbar werden – eben als ein „filigrane”.

Lili Boulanger: D’un vieux jardin
Simon Laks: Ballade „Hommage à Chopin”
Maurice Ravel: Miroirs: 1. Noctuelles
Claude Debussy: Estampes:
1. Pagodes
2. La soirée dans Grenade
3. Jardins sous la pluie
César Franck: Prélude, Choral et Fugue FWV21

Veranstalter/in: Adriana von Franqué
www.adrianavonfranque.com

Kartenverkauf: München Ticket und Abendkasse
www.muenchenticket.de


Samstag,
4. Mai 2024
20 Uhr

 

Johannissaal
JOHANNES PAWLICA
MEISTERWERKE DER WIENER KLASSIK
KLAVIERABEND IN SCHLOSS NYMPHENBURG

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sonate a-Moll, KV 310
Fantasie d-Moll, KV 397
Joseph Haydn: Sonate D-Dur, Hob. XVI: 37
Ludwig van Beethoven: Sonate d-Moll, Op. 31 Nr. 2, "Der Sturm"

Der Münchner Pianist Johannes Pawlica präsentiert vier Meisterwerke der Wiener Klassik, in denen das Genie ihrer Schöpfer vollendet zum Ausdruck kommt. Es sind hochvirtuose, technisch wie musikalisch anspruchsvolle Werke, die eines kongenialen Interpreten wie Pawlica bedürfen, um sich in ihrer ganzen stilistischen und emotionalen Spannweite zu entfalten.
Mozarts a-moll Klaviersonate wird oft als seine tragischste Sonate bezeichnet, doch wer genau hinhört, spürt darin auch enorme Lebenskraft, Freude und einen großen Reichtum an Gefühlen, ebenso wie in seiner berühmten d-Moll Fantasie. Lassen Sie sich vom überschäumenden Temperament von Joseph Haydns Klaviersonate überraschen, und tauchen Sie ein in die namenlose Dramatik von Beethovens berühmter Sturmsonate.

Veranstalter/in: Johannes Pawlica
www.johannespawlica.com

Kartenverkauf: München Ticket
www.muenchenticket.de


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | »  


 
Hintergrundbilder einblenden
Inhalt einblenden